Veröffentlichungen der Rheinisch-Westfälischen Akademie der Wissenschaften, Köln und Opladen (Westdeutscher Verlag):

Harry Westermann,
Person und Persönlichkeit als Wert im Zivilrecht, (Heft G 47, 1957).


Friedrich Schumann,
Mythos und Technik, (Heft G 49, 1958).

Josef Pieper,
Über den Philosophie-Begriff Platons, (Heft G 53, 1955).

Joachim Ritter,
Hegel und die französische Revolution, (Heft G 63, 1957).

Josef M. Wintrich,
Zur Problematik der Grundrechte, (Heft G 71, 1957).

Josef Pieper,
Über den Begriff der Tradition, (Heft G 72, 1958).

Johann Leo Weisgerber,
Sprachenrecht und europäische Einheit, (Heft G 81, 1959).

André George,
Der Humanismus und die Krise der Welt von heute, (Heft G 85, 1959).

Helmut Coing,
Die juristischen Auslegungsmethoden und die Lehren der allgemeinen Hermeneutik, (Heft G 84, 1959).

Jost Trier,
Versuch über Flussnamen, (Heft G 88, 1960).

C. R. van Paassen,
Platon in den Augen der Zeitgenossen, (Heft G 89, 1960).

Gerhard Kegel,
Die Grenze von Qualifikation und Renvoi im internationalen Verjährungsrecht, (Heft G 103, 1962).

Heinz-Dietrich Wendland,
Der Begriff Christlich-sozial. Seine geschichtliche und theologische Problematik, (Heft G 104, 1962).

Josef Pieper,
Über das Phänomen des Festes, (Heft G 113, 1963).

Franz Wieacker,
Zum heutigen Stand der Naturrechtsdiskussion, (Heft G 122, 1965).

Günther Stökl,
Das Bild des Abendlandes in den altrussischen Chroniken, (Heft G 124, 1965).

Joseph Ratzinger,
Das Problem der Dogmengeschichte in der Sicht der katholischen Theologie, (Heft G 139, 1966).

Heinz-Dietrich Wendland,
Die ökumenische Bewegung und das II. Vatikanische Konzil, (Heft G 145, 1968).

Herbert von Einem,
Die Tragödie der Karlsfresken Alfred Rethels, (Heft G 148, 1968).

Arno Esch,
James Joyce und sein Ulysses, (Heft G 164, 1970).

Edward J. M. Kroker,
Die Strafe im chinesischen Recht, (Heft G 165, 1970).

Hans Erich Stier,
Die geschichtliche Bedeutung des Hellenennamens, (Heft G 175, 1970).

Benda Ernst,
Gefährdungen der Menschenwürde, (Heft G 198, 1975).

Heinrich Dörrie,
Von Platon zum Platonismus, (Heft G 211, 1976).

Josef Pieper,
Was heißt Interpretation? (Heft G 234, 1979).

Joseph Ratzinger,
Politik und Erlösung, (Heft G 279, 1986).

Nach oben


Language Selection

To view this website in English or Spanish language, please click the respective flag below.

English
Español

Zur Person:

Josef Pieper (1904-1997) war Professor für Philosophische Anthropologie an der Universität Münster; Mitglied mehrerer Akademien; zahlreiche Preise und Ehrungen, darunter der internationale Balzan-Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften.

[mehr...]

Werke:

:: Werkeausgabe

:: Inhalt

:: CD-ROM

Bibliographie:

Veröffentlichungen über Josef Pieper bitte an die Redaktion melden.
:: Primärbibliographie
:: Sekundärbibliographie
:: Einzelschriften
:: Übersetzungen

Literaturrecherche:

:: Quellen
:: Bibliotheken

Buchbestellung:

Studienbereich Philosophie

:: Schwerpunkte

:: Abschlüsse

:: Lehrveranstaltungen

:: Kontakt

 

Das Studium der Philosophie bildet an der Theologischen Fakultät Paderborn einen institutionellen Schwerpunkt in Kooperation mit der Universität Paderborn. [mehr...]